Mein Garten Rageber


Partner &
Sponsoren

Weiter zu Baumschule Lorberg, Berlin

Weiter zu Team3W - Responsive Webdesign

Formschnitt Hecke

Wie und wann schneide ich Hecken am besten?

Kleine Hecken sind sehr oft aus Buchsbaum, dem klassischen Gehölz für Beeteinfassungen
Kleine Hecken sind sehr oft aus Buchsbaum, dem klassischen Gehölz für Beeteinfassungen

Buchsbaum

Kleine Hecken sind sehr oft aus Buchsbaum, dem klassischen Gehölz für Beeteinfassungen.

Wenn man den Buchs sehr früh in der Wachstumsphase schneidet (Mai/Juni), muss man ggf. ein zweites Mal im Spätsommer/Herbst schneiden(September), damit der Buchs über den Winter seine Form behält, da er nach einem zu frühen Schnitt durchaus wieder austreibt. Schneidet man sehr spät, ist die Gefahr von Sonnenbrand höher, weil die darunterliegenden Blätter zu empfindlich geworden sind.

Buchsbaum richtig schneiden

Ob man nun zwei Mal oder einmal schneiden sollte, hängt neben der Sorte also vor allem davon ab, wie stark der Buchs wächst, und wie dicht man ihn haben will. Gut gedüngt auf nährstoffreichem Boden ist er wüchsiger, mit Trieben von 4 bis 5 cm und sollte dann zweimal geschnitten werden, ansonsten empfehlen wir einmal im Herbst zu schneiden. Mit einem zweiten Schnitt wird er langfristig schöner und dichter, wohingegen er, je später man ihn schneidet, er weniger schön ist.

Beim Schnitt des Buchsbaums sollte man mindestens einen halben Zentimeter der frischen, diesjährigen Triebe stehen lassen - jedenfalls auf keinen Fall in das alte Holz schneiden (Triebe vom Vorjahr).

Scheiden sollte man zudem immer bei bedecktem Wetter und wenn so schnell keine Sonne zu erwarten ist, da die älteren Blätter im Schatten der jüngeren sehr sonnenbrandempfindlich sind.

In großen Gärten lassen sich mit Hecken geheime und heimliche Räume schaffen
In großen Gärten lassen sich mit Hecken geheime und heimliche Räume schaffen

In großen Gärten lassen sich mit Hecken geheime und heimliche Räume schaffen

Neben Eiben, Scheinzypressen und Buchsbaum ist Thuja eine ideale Heckenpflanze für immergrüne Hecken
Neben Eiben, Scheinzypressen und Buchsbaum ist Thuja eine ideale Heckenpflanze für immergrüne Hecken

Neben Eiben, Scheinzypressen und Buchsbaum ist Thuja eine ideale Heckenpflanze für immergrüne Hecken

Ihr Beitrag oder Kommentar!

Wie denken Sie über diesen Artikel?

Bitte ergänzen, bewerten oder kommentieren Sie den obigen Artikel.
Wir danken Ihnen für Ihr Feedback.

Jetzt Kommentar abgeben