Mein Garten Rageber


Partner &
Sponsoren

Weiter zu Baumschule Lorberg, Berlin

Weiter zu Team3W - Responsive Webdesign

Erdbeeren | vermehren & pflanzen

Erdbeeren lassen sich sehr leicht durch Ausläufer bzw. Ableger vermehren.

Eigene Erdbeeren aus dem Garten - unschlagbar im Geschmack
Eigene Erdbeeren aus dem Garten
sind unschlagbar im Geschmack

Erdbeeren aus dem eigenen Garten!

...unschlagbar im Geschmack, weil sie einfach besser und länger reifen können, als gekaufte. Wenn man einige wenige Dinge beachtet, erzielt man mit ihnen gesunde und üppige Ernten.

Idealer Weise unterlegt man die Erdbeerpflanzen mit Stroh, so dass die Erdbeeren trocken liegen und nicht so schnell Pilze wie Grauschimmel (Botrytis) bekommen.

Aber es bietet sich auch an, auf eine Pflanzfolie zu pflanzen. Das verhindert zudem übermäßigen Unkrautbewuchs.

...mehr dazu finden Sie unter Erdbeeren auf Pflanzfolie

So gehen Sie beim Vermehren der Erdbeeren vor

Frisch gepflanzte Erdbeeren

Es gibt folgende Möglichkeiten, Erdbeeren zu vermehren und pflanzen:

Die Neupflanzung erfolgt demzufolge nur im Frühjahr zwischen Mitte März bis Mai, oder aber im Spätsommer August / September.
Falls Sie also selber Erdbeeren vermehren wollen, bereiten Sie sich zeitig darauf vor indem Sie ausreichend Ausläufer an den Pflanzen belassen, damit Ihnen im Sommer das Pflanzmaterial nicht fehlt.

Frühjahrspflanzung

Hier gibt es zwei Möglichkeiten

  1. Sie ziehen im Vorjahr selber junge Erdbeerpflanzen aus Ausläufern an. Dazu können Sie nach zwei Methoden vorgehen:

    • Eigene Topfware - Lassen Sie die Ausläufer der Erdbeeren über den Sommer des Vorjahres in Töpfe wachsen, während sie mit den Mutterpflanzen verbunden sind. Sobald sie ausreichend bewurzelt und selbstständig sind, trennen Sie sie von den Mutterpflanzen ab und überwintern Sie andernorts, um sie dann im Frühjahr an Ort und Stelle zu pflanzen.

      Vorteil: der Pflanzschock ist im Frühjahr ggf. ein wenig geringer als bei unten folgender Variante.
      Nachteil: Wenn Sie die Töpfe mal vergessen, können sie austrocknen und die Pflanzen verkümmern, und Topfware benötigt nach dem Pflanzen einige Zeit der Pflege, besonders in trockenen Frühjahren.

    • Entnehmen Sie bewurzelte Pflanzenteile (Ausläufer) älterer Kulturen, und pflanzen Sie diese direkt.
      Dies ist gewiss die bequemere Möglichkeit. Sie lassen die Ausläufer der Mutterpflanzen einfach an Ort und Stelle im Boden anwachsen, und schneiden sie erst im Frühjahr ab, um sie umzupflanzen.

      Vorteile: Die Pflanzen sind über den Winter versorgt und man muss sich wenig kümmern.
      Nachteile: Ein kleiner Pflanzschock, jedoch stecken die Pflanzen das i.d.R. gut weg. Aber hierfür benötigen Sie mehr Platz, da Sie alte Beete für diese Zwecke stehen lassen müssen und diese nach der letzten Erdbeeren Ernte im Sommer nicht in die Erde einarbeiten können, um z.B. noch eine späte Aussaat oder Neupflanzung anderer Kulturen vorzunehmen.

  2. Sie kaufen junge Erdbeerpflanzen im Gartencenter, Baumarkt oder bei Ihrem Gärtner.

    Vorteile: Ausgezeichnete Ware, ggf. spezielle, neue Sorten, die Sie noch nicht hatten.
    Nachteile: Sie kosten Geld, Sie haben Fahrerei, und Topfware benötigt einige Zeit der Pflege nach dem Pflanzen, besonders in trockenen Jahren.

Pflanzung von Erdbeeren im Beet

Spätsommerpflanzung

Die generell empfehlenswertere Variante zur Nachzucht und Pflanzung von Erdbeeren gegenüber der Frühlingspflanzung.

Da die Erdbeer-Pflanzen im Sommer noch anwachsen, können sie im kommenden Jahr sofort kräftiger loswachsen und später auch stärker tragen.

  • Entnehmen Sie dazu Pflanzenteile (Ausläufer) älterer Kulturen. Hier gibt es ebenfalls zwei Methoden:

    1. Sie lassen die Ausläufer über den Sommer in der Erde anwachsen, solange sie noch mit der Mutterpflanze verbunden sind. Wenn die Ausläufer im Spätsommer dann ausreichend groß sind und gute Wurzeln gebildet haben, trennen Sie sie von den Mutterpflanzen und pflanzen sie umgehend am gleichen Tag an ihren neuen Standort.

      Vorteil: Die Pflanzen wachsen schnell an und sind im kommenden Frühjahr gleich startklar, kräftiger und daher meist auch ertragsstärker.

    2. Sie gehen genauso vor, wie unter dem oberen Punkt, versenken jedoch unter den Ablegern Töpfe, in die Sie die Ableger hineinwurzeln lassen. Wenn im Spätsommer die Ausläufer dann ausreichend groß uns gut bewurzelt sind, werden sie ebenfalls von den Mutterpflanzen getrennt und können sofort oder auch später gepflanzt werden.

      Vorteil: Sie können dann besser variieren, wann Sie die Pflanzen setzen wollen - falls nötig können die Pflanzen am Ende auch in den Töpfen andernorts überwintert werden und doch erst im Frühjahr gepflanzt werden.

Entscheiden Sie sich, wie Sie am besten vorgehen wollen. Keine der oben genannten Methoden ist falsch. Sie richten sich nach Ihren Bedürfnissen, Möglichkeiten und Neigungen.

Beachten Sie aber, dass Erdbeeren nur alle 4 bis 5 Jahre auf dem gleichen Standort angebaut werden sollten.

Ausläufer an Erdbeeren - hier noch ohne Wurzeln
Ausläufer an Erdbeeren
In Kürze werden sie Wurzeln bilden

Ausläufer / Ableger

Die Ausläufer finden sich leicht bei Erdbeerpflanzen. Sie wachsen an mehr oder weniger langen Stängeln von den Mutterpflanzen zur Seite weg und beginnen nach einiger Zeit selber Wurzeln in die Erde zu schlagen (die auf dem Bild links gezeigten Ausläufer sind noch zu klein zum verpflanzen). Sie können damit nun Folgendes tun:

Wie alt werden Erdbeer-Kulturen?

Durch Ausläufer selbstgezogene Erdbeerpflanze mit kräftigem Wurzelwerk
Durch Ausläufer selbstgezogene Erdbeerpflanze mit kräftigem Wurzelwerk

Je kräftiger die junge Pflanzware ist, desto besser ist im kommenden Jahr auch der Ertrag. Damit Sie Erdbeerfrüchte von hoher Qualität erzielen können, sollten die Pflanzen jedoch immer nur maximal 3 Jahre lang beerntet werden. Auf leichteren Böden sind 2 Ernten zu empfehlen. Danach müssen die Pflanzen gänzlich ersetzt werden, da die Gesundheit der Pflanzen sowie die Größe der Erdbeeren und damit die Erträge abnehmen.

  • Im ersten Jahr nach Pflanzung erzielen Sie gleich erste volle Erträge. Die Pflanzen bleiben unangetastet stehen. Lediglich die ersten Ausläufer werden wieder entfernt. Sie sind meist noch zu schwach für eine Neupflanzung. Schneiden Sie diese einfach in Basisnähe ab.

  • Im zweiten Jahr erfolgt die zweite Ernte an den gleichen Pflanzen. Im Mai bis Juni lassen Sie an einigen starken Pflanzen die besten Ausläufer stehen. Diese sollen ruhig in die Erde einwurzeln. Nachdem die Ableger eingewurzelt und kräftiger geworden sind, werden sie Ende Juli bis Mitte August ausgestochen und in neue Beete verpflanzt. Die Pflanzen können auf guten und nicht zu leichten Böden noch ein weiteres Jahr beerntet werden. Sie können das alte Erdbeer-Beet aber auch räumen.

  • Im dritten Jahr können Sie schon von den jungen Erdbeerpflanzen, die sie im zweiten Jahr selber vermehrt haben, ernten.

Auf diese Weise haben Sie immer einjährige und zweijährige Pflanzen im Garten.

Eckdaten zur Pflanzung von Erdbeeren

Erdbeeren selber vermehren und pflanzen

Pflanzung

Frühjahrspflanzung Mitte März bis Mai
(aus gekauften Pflanzen oder im Vorjahr selbstgezogenen Ablegern)

oder
Sommerpflanzung Juli bis Ende September
(aus z.B. selbstgezogenen Ablegern)

Standort

Sonnig, warm, humoser und eher leichter Boden
Wichtig: keine Erdbeeren Vorkultur am selben Standort über 4 - 5 Jahre

Abstände

Reihenabstand zwischen 40 bis 70 cm
in der Reihe 30 bis 40 cm
(bei Bodendecker-Erdbeeren oder Monatserdbeeren nicht mehr als 6 Pflanzen pro m²)

Erdbeeren in Mischkultur - Erdbeeren und Lauchgewächse vertragen sich z.B. gut
Erdbeer-Mischkultur
Erdbeeren und Lauchgewächse vertragen sich z.B. gut

Mischkulturen

Pflanzen Sie Ihre Erdbeeren im August in Mischkultur mit Zwiebeln oder Knoblauch, z.B. abwechselnd zwischen die Erdbeerpflanzen immer eine Zwiebel oder Knoblauchzehe stecken. Das hält Krankheiten & Schädlinge fern von Ihren Erdbeerpflanzen.

...mehr über Mischkulturen / Vertraeglichkeit

 

Wir wünschen Ihnen mit Ihren Erdbeeren viel Freude
Ihr Gartenratgeber Team

Ihr Beitrag oder Kommentar!

Wie denken Sie über diesen Artikel?

Bitte ergänzen, bewerten oder kommentieren Sie den obigen Artikel.
Wir danken Ihnen für Ihr Feedback.

Jetzt Kommentar abgeben