Mein Garten Rageber


Partner &
Sponsoren

Weiter zu Baumschule Lorberg, Berlin

Weiter zu Team3W - Responsive Webdesign

Zuckermais | Erntezeitpunkt

Woran erkennt man, dass der Zuckermais erntereif ist?

Zuckermais noch an der Mais-Pflanze

Wann der Zuckermais zur Ernte reif ist, zeigen Ihnen verschiedene Kriterien.

Zum einen liefert der Bart den ersten Hinweis, wenn sich nämlich die Samenfäden am oberen Ende des Maiskolbens braun zu färben beginnen. Bei den meisten Sorten zeigt dies die einsetzende Reife an. Je nachdem wie jung oder reif Sie den Mais dann haben wollen, testen Sie wie folgt beschrieben und schreiten zur Ernte.

Um sich über den Reifegrad genauer Sicherheit zu verschaffen, öffnen Sie am besten einen Maiskolben und machen den Druck-Test. Dabei nehmen sie so viele Blätter vom Kolben herunter, bis sie auf die ersten hellen Körner stoßen. Auf diese Körner drücken Sie dann mit dem Fingernagel so lange, bis entweder der Zuckersaft austritt oder – wenn schon weiter ausgereift – eben keiner austritt.

Zuckermais jung und frisch mit etwas Butter und Salz bestreichen
Zuckermais jung und frisch mit etwas Butter und Salz bestreichen

Wenn der Zuckergehalt am höchsten ist, sollte beim Druck-Test ein weißer, milchiger Saft heraustreten. Sind die Körner für diesen Druck Test schon zu hart, sind sie mit dem Erntezeitpunkt schon ein Stückchen zu weit, sofern nicht gewollt. Tritt jedoch der milchig weiße Fruchtsaft aus den Körnern hervor, so ist der Zeitpunkt für die Ernte gekommen.

Junge Maiskolben machen sich gut auf dem Grill, für ein spätsommerliches Grillfest. Aber auch einfach in heißem Wasser zubereitet, mit etwas Butter bestrichen und leicht gesalzen, sind sie eine Delikatesse.

Weitere Themen zm Zuckermais:

Ihr Beitrag oder Kommentar!

Wie denken Sie über diesen Artikel?

Bitte ergänzen, bewerten oder kommentieren Sie den obigen Artikel.
Wir danken Ihnen für Ihr Feedback.

Jetzt Kommentar abgeben