Mein Garten Rageber


Partner &
Sponsoren

Weiter zu Baumschule Lorberg, Berlin

Weiter zu Team3W - Responsive Webdesign

Seerosen | pflanzen

Wie pflanzt man Seerosen am besten?

Pflanzzeit für Seerosren

Da Seerosen nicht gerne in kaltes Wasser gepflanzt werden möchten, ist im Juli ein guter Zeitpunkt diese Wassernymphen (Nymphaea) in ihr neues, feuchtes Zuhause zu setzen.

Teichgröße

Bedenken Sie bei der Wahl und Pflanzung unbedingt folgende Aspekte: Kaufen Sie keine Seerosen, die starkwüchsig sind, wenn Sie nur einen kleinen Teich haben. Schauen Sie nach schwachwüchsigen Sorten.

Lage des Teiches

Seerosen wollen wenigstens 5 Sonnenstunden am Tag haben. Je mehr aber umso besser. Wenn Ihr Teich zu schattig liegt, sollten Sie auf Seerosen verzichten oder andere Maßnahmen ergreifen.

Seerose oder Springbrunnen

Ständige Wasserbewegung durch Springbrunnen verträgt sich nicht mit Seerosen. Seerosen lieben die ruhigen Gewässer ohne ständige Wellenbewegung. Hier müssen Sie sich ggf. entscheiden, was Ihnen lieber ist.

Korbgröße für Seerosen

  • Je nach Sorte wird auch eine andere Korbgröße benötigt. Während kleine Sorten mit 5 bis 10 Liter großen Körben auskommen, muss es für stark wachsende Seerosen eine Korbgröße von 20, 30 bis 40 Litern sein.

  • Achten Sie auch auf die Wurzelarten der Seerosen.

    • Knollenartige Wurzelstöcke verlangen eher nach tiefen Pflanzkörben, während

    • Seerosen mit einer rhizomartigen Wurzel flache, breite Körbe bedürfen.

  • Körbe aus Weide kann man nehmen, besser als Weidenkörbe sind aber langlebigere Körbe aus Kunststoff. Vor allem, wenn der Teich ab und an abgelassen werden soll zwecks Reinigung. Weidenkörbe drohen dann beim herausnehmen ggf. auseinander zu brechen.

Substrat

Seerosen pflanzen Sie am besten in lehmige Substrate. Das entspricht ihrer Natur und Lehm bietet den Pflanzen genügend Nahrung. Ein Gemisch aus Lehm und Sand ist ideal, wobei Lehm überwiegen sollte.

Düngung

Sie können bei der Pflanzung Düngerkügelchen oder ein wenig Hornspäne bzw. Knochenmehl als Langzeitdünger für das erste Jahr hinzufügen. Meistens ist das aber nicht nötig und führt bei Übermaß schnell zu einer Nährstoffüberversorgung im Teich, was den Teich zum blühen bringen kann.

Pflanztiefe

Je nach Sorte kann die Pflanztiefe von Seerosen stark variieren. Sie reicht von 40 bis 150 cm. Das bedeutet, dass Sie auch hier die richtige Sortenwahl treffen sollten, in Bezug auf Ihre tatsächliche Teichgröße.

Frosthärte

Die meisten im Fachhandel angebotenen Sorten sind winterhart. Es werden aber auch tropische Sorten angeboten, die dann aber ein warmes Winterquartier benötigen oder sonst im Winter eingehen könnten.

Ihr Beitrag oder Kommentar!

Wie denken Sie über diesen Artikel?

Bitte ergänzen, bewerten oder kommentieren Sie den obigen Artikel.
Wir danken Ihnen für Ihr Feedback.

Jetzt Kommentar abgeben