Mein Garten Rageber


Partner &
Sponsoren

Weiter zu Baumschule Lorberg, Berlin

Weiter zu Team3W - Responsive Webdesign

Mischkultur Verträglichkeitstabelle

In der Mischung der Kultursorten im Beet liegt der Erfolg

Im Gemüsegarten gibt es immer Kulturen, die sich mit anderen Gemüse Sorten mal gut und mal weniger gut vertragen. Der Grund dafür liegt in den verschiedenen Stoffwechselprodukten, die durch die Wurzeln der Pflanzen in das Erdreich abgegeben werden, und dort verschiedenste Aufgaben ausüben. So spalten einige davon Mineralien und andere Substanzen für die Nährstoffversorgung auf, während andere eine pestizide Wirkung entfalten und Krankheiten, Schädlinge oder Konkurrenten abhalten sollen. Auch über die Blätter einiger Gemüse oder Kräuter werden Aromastoffe abgegeben, die unterschiedliche Wirkungen auf die sie umgebenden Pflanzen haben können.

Auswirkungen der Mischkultur von Gemüse

Einige Kombinationen fördern sich im gegenseitigen Wachstum und schützen einander gegen Krankheiten & Schädlinge. In anderen Fällen begünstigt nur die eine Kulturpflanze die andere, und nicht umgekehrt. Ein Beispiel hierfür ist die Kombination Zwiebel / Rote Bete. Die Rote Bete profitiert von der Zwiebel, während diese Kombination für die Zwiebel selber nur negative Auswirkungen hat.

Bei wieder anderen Kombinationen nutzt die eine Gemüse Art einer anderen, während es für sie selber aber keinerlei Auswirkungen hat, weder positiv noch negativ. Und letztlich vertragen sich in manchen Fällen beide Gemüsearten gar nicht gut.

Das mag kompliziert klingen, aber die unten folgenden Mischkultur-Tabellen stellen sehr übersichtlich und farblich getrennt dar, welche Wechselwirkungen die verschiedenen Gemüse, Blumen, Kräuter und Obstpflanzen aufeinander haben. Beachten Sie die Erklärungen über der Tabelle.

Bitte beachten Sie aber: Egal, ob Sie in Reihen anlegen oder alles gemischt pflanzen, bedenken Sie beim Pflanzen die Standortansprüche bzgl. Boden und Platz. Einige Kräuter o. Gemüse werden sehr groß, andere bleiben sehr klein. Zu enge Pflanzungen und Überlagerungen führen leicht zu Schädlingsbefall.

Gemüse-Tabelle Verträglichkeit in Mischkultur

Welches Gemüse verträgt sich gut mit welchen Gemüse, Kräutern oder Obst

* für eine detailliertere Erklärung der Tabelle bitte hier klicken


Erläuterungen zur Tabelle

Die aufgelisteten Pflanzen einer Spalte beziehen sich immer auf dieübergeordnete, großgeschrieben Planze

Es gibt im Ganzen drei Einteilungen in der Tabelle

    1. Förderliche Kombination

    2. Ungleiche Kombinationen

    3. Vertragen sich schlecht


 

Beispielpflanze

  • Förderliche Kombination

    • positive Beeinflussung für eine oder beide Pflanzen
      Im Idealfall fördern und begünstigen sich beide Gemüse oder Kräuter-Arten im Wachstum oder halten Schädlinge von einander fern. Zumindest das Gemüse in der Überschrift (Beispielpflanze) wird durch die Pflanzung in Gesellschaft mit den hier genannten Gemüsearten im Wachstum gefördert, während die Kombination für die andere unerheblich (neutral) bleibt.

  • Ungleiche Kombinationen

    • nutzt der Beispielpflanze, aber schadet...

      Die hier aufgeführten Pflanzen haben eine positive Wirkung auf die Pflanze der Überschrift (Beispielpflanze), während bei einer Kobination für sie selbst ein eher negativer Einfluss besteht.

    • Dennoch hat eine solche Pflanzung einen Nutzen und Vorteile.
      Beispiel: So profitieren z.B. Möhren oder Rote Bete beide von einer Pflanzung mit Zwiebeln, während es für die Zwiebel nachteilig ist. Wenn man also viele Möhren oder Rote Bete anbauen möchte, empfiehlt es sich ab und an eine Zwiebel zwischen zu pflanzen, um die anderen gesund, und um eine gute Ernte zu erhalten.

    • neutral für Beispielpflanze, aber schadet...

      Die hier aufgeführten Pflanzen haben eine neutrale, also weder eine positive noch eine negative Wirkung auf die Pflanze der Überschrift (Beispielpflanze), während bei einer Kobination für sie selbst ein eher negativer Einfluss besteht.

    • Der Eintrag ist ein reiner Warnhinweis. Beispiel: Die Kartoffel hat weder Vor- oder Nachteile durch eine Pflanzung mit der Zwiebel. Für die Zwiebel aber ist es schlecht. Natürlich kann man das unter "Zwiebel" auch sehen. Als Warnung steht es aber auch bei der Kartoffel, um nicht übersehen zu werden.

  • Vertragen sich gegenseitig schlecht

    • Die hier erwähnten Pflanzen haben bilden im wesentlichen eine ungünstige Kombination für eine Pflanzung mit der Pflanze in der Überschrift (Beispielpflanze). Für beide Pflanzen, oder zumindest für die Gemüsesorte der Überschrift (Beispielpflanze), besteht in Kombination gepflanzt eine akute negative Beeinflussung durch die jeweils andere Pflanze.

    • Ideal ist daher das Zwischenpflanzen von Arten, die mit beiden unverträglichen Gattungen gut harmonieren, oder das Pflanzen von neutralen Arten und Einhalten eines ausreichenden Abstandes.

Kombinationsmöglichkeiten ...


 

Aritschocken


 

Bohnen

(außer Stangenbohnen)

 

Buschbohnen


 

Chinakohl


 

Endivien


 

Erbsen


 

Feldsalat


 

Fenchel

(Knollenfenchel)

 

Grünspargel


 

Gurken


 

Karotte / Möhre


 

Kartoffel


 

Knoblauch


 

Knollenfenchel


 

Kohl

(alle Arten)

 

Kohlrabi


 

Kopfsalat


 

Mairübe


 

Mais

(Zuckermais)

 

Mangold


 

Meerrettich

  • Förderliche Kombination

  • Vertragen sich gegenseitig schlecht

    • keine bekannt


 

Möhre / Karotte


 

Neuseeland Spinat


 

Paprika


 

Pastinaken


 

Petersilie


 

Porree


 

Radieschen


 

Rettich


 

Rhabarber


 

Romana-Salat

  • Förderliche Kombination

  • Vertragen sich gegenseitig schlecht

    • keine bekannt


 

Rote Bete / Rote Rübe


 

Salat (Feldsalat)


 

Salat (Kopfsalat)


 

Salat (Romanasalat)

  • Förderliche Kombination

  • Vertragen sich gegenseitig schlecht

    • keine bekannt


 

Salat (Zichorie)


 

Schwarzwurzel


 

Sellerie


 

Spargel

  • Förderliche Kombination

  • Ungleiche Kombinationen

    • neutral für Spargel, aber schadet...

      Zwiebel

  • Vertragen sich gegenseitig schlecht

    • keine bekannt


 

Spargel (Grüner Spargel)


 

Spinat


 

Stangenbohne


 

Tomaten


 

Winterpostelein

  • Förderliche Kombination

  • Vertragen sich gegenseitig schlecht

    • keine bekannt


 

Zichorie-Salat


 

Zucchini


 

Zuckenmais


 

Zwiebel


 
Baldrian in voller Blüte
Blühte der Stangebohne
Richtig gepflanzt, bleiben die Pflanzen gesund
Knoblauchzehe aus dem eigenen Garten
Kohl, Mangold, Ringelblumen und viele andere Kräuter in enger Gemeinschaft

Mischkultur-Tabelle für Kräuter & Obst

Welche Kräuter passen mit welchem Gemüse zusammen?

  • Grün = gute, sich ergänzende Kombination
    (mindestens eine oder beide Pflanzen profitieren von dieser Kombination)

  • Rot = schlechte Kombination
    (mindestens einer oder beiden Pflanzen schadet diese Kombination)

* Weitere Infos s. "detaillierte Erklärung" oben

Kräuter / Obstsorte

Kombinationsmöglichkeiten


Basilikum

Gurken | Knoblauch | Fenchel / Knollenfenchel | Paprika | Schwarzwurzel | Tomaten | Zucchini | Zwiebel


Beifuß

Kohl (alle Arten) | Kohlrabi


Bohnenkraut

Buschbohnen | Endivien | Fenchel / Knollenfenchel | Kopfsalat | Romanasalat | Rote Bete (Rote Rübe) | Stangenbohnen | Winterpostelein | Zichoriesalat | Zwiebel


Borretsch

Gurke | Kohl (alle Arten) | Kohlrabi | Rote Bete (Rote Rübe) | Sellerie | Tomaten | Zucchini


Dill

Buschbohnen | Erbsen | Gurke | Grüner Spargel | Kartoffel | Kohl (alle Arten) | Kohlrabi | Kopfsalat | Mairübe | Möhren (Karotten) | Rote Bete (Rote Rübe) | Sellerie | Stangenbohnen | Tomaten | Zwiebel


Erdbeere

Knoblauch | Zwiebeln


Estragon

Gurken


Himbeeren

Buschbohne


Kamille

Kohl (alle Arten) | Kohlrabi | Porree | Radieschen | Rettich | Sellerie | Zwiebeln


Kapuzinerkresse

Erbsen | Gurken | Kartoffel | Kohl (alle Arten) | Kohlrabi | Stangenbohnen

Tomaten


Kerbel

Bohnen | Buschbohnen | Endivien | Kopfsalat | Radieschen | Rettich


Knoblauch

Gurke | Kartoffeln | Kopfsalat | Möhren (Karotten) | Rote Bete (Rote Rübe) | Spinat | Tomaten

Bohnen | Buschbohnen | Erbsen | Kohl (alle Arten) | Kohlrabi | Stangenbohnen


Koriander

Gurken | Kartoffeln | Kohl (alle Arten) | Kohlrabi | Rote Bete (Rote Rübe)


Kresse

Kopfsalat | Radieschen | Rettich


Kümmel

Bohnen | Buschbohnen | Erbsen | Gurke | Kartoffel | Kohl (alle Arten) | Kohlrabi | Kopfsalat | Rote Bete (Rote Rübe) | Spinat | Stangenbohne


Majoran

Möhren (Karotten) | Zwiebel


Meerrettich

Kartoffel


Petersilie

Gurken | Porree | Radieschen | Rettich | Tomaten | Zwiebel

Kopfsalat | Zichorie-Salat


Pfefferminze

Kartoffel | Kohl (alle Arten) | Kohlrabi | Kopfsalat | Möhren (Karotten) | Tomaten


Portulak

Zwiebel


Ringelblume

Erbsen | Gurken | Grüner Spargel | Kohl (alle Arten) | Kohlrabi | Mairübe | Möhren (Karotten) | Tomaten


Rosmarin

Bohnen | Buschbohnen | Möhren (Karotten) | Stangenbohne

Gurken


Salbei

Bohnen | Buschbohnen | Erbse | Fenchel / Knollenfenchel | Kohl (alle Arten) | Kohlrabi | Möhren (Karotten) | Stangenbohne

Gurken


Schnittlauch

Möhren (Karotten) | Tomaten

Bohnen | Buschbohnen | Erbse | Kohl (alle Arten) | Kohlrabi | Rote Bete (Rote Rübe) | Stangenbohne


Sonnenblume

Gurken

Kartoffel


Tagetes

(Studentenblume)

Bohnen | Buschbohnen | Kartoffel | Kohl (alle Arten) | Kohlrabi


Thymian

Kohl (alle Arten) | Kohlrabi


Wermut

Fenchel / Knollenfenchel


Zitronenmelisse

Kohl (alle Arten) | Kohlrabi

Ihr Beitrag oder Kommentar!

Wie denken Sie über diesen Artikel?

Bitte ergänzen, bewerten oder kommentieren Sie den obigen Artikel.
Wir danken Ihnen für Ihr Feedback.

Jetzt Kommentar abgeben