Mein Garten Rageber


Partner &
Sponsoren

Weiter zu Baumschule Lorberg, Berlin

Weiter zu Team3W - Responsive Webdesign

Der Garten im August

Der August ist der Sommermonat des Hochsommers

Sommerferien und Urlaub stehen an. Baden am See und das warme Wetter in vollen Zügen genießen. Die Sonne scheint im August kräftig, lange und heiß. Das kann man dann im Garten deutlich am erhöhten Wasserbedarf vieler Pflanzen merken. Darum ist es wichtig, richtig zu Wässern und weder Schaden anzurichten noch Wasser zu verschwenden.

Aber auch im Garten ist immer noch viel zu tun. Zwar sind die Erdbeeren alle geerntet, die Himbeeren schon verarbeitet und die Stachelbeeren sowie Johannisbeeren eingefroren, aber dennoch geht es weiter, denn "nach der Ernte ist vor der Ernte".

Neben dem Wässern muss weiteres geerntet werden und auch Düngen, Mulchen und andere Bodenarbeiten liegen an. Zudem kann schon wieder einiges für den Herbst oder das nächste Jahr ausgesät werden.

Waldsee in der Sommersonne

...und nach der Arbeit im Garten - baden gehen im Badesee im Wald.

Aktuell / Wichtig

...nicht vergessen!


  • Gewächshaus / Kühlen

    Der Treibhauseffekt, der den großen Nutzen von Gewächshäusern erzeugt, wird nun im Hochsommer oft zu einem Problem. Es wird viel zu heiß. Öffnen Sie nach Möglichkeit alle Fenster oder klappen Sie wenn möglich eine Seite vollständig auf. Besitzt Ihr Gewächshaus aber keine ausreichende Lüftungssysteme, können Sie zwei Tricks anwenden. Sie können zum die sonnenbeschienenen Seiten mit einer Mehlfarbe überstreichen (Manche Gärtner mischen Mehl in Wasser und streichen damit die Scheiben – der nächste Regen wäscht das Mehl wieder runter), oder zum anderen Wege und freie Flächen in den Morgenstunden oder über Tag mit Wasser einsprühen. Stellen Sie dabei nur sicher, dass die Flächen bis zum Abend wieder abtrocknen, damit Feuchtigkeit und Taubildung nicht unnötig zur Förderung von Pilzkrankheiten in Ihrem Gewächshaus beitragen.

Ernte im August

  • Apfel / Erntezeit

    Die Apfelsorten, die besonders früh im Sommer reifen, so wie der Weiße Klarapfel, sind meist nur sehr kurz lagerfähig. Sie eignen sich besser für Gebäck & Kuchen, Apfelmus oder den Direktverzehr als Tafelapfel oder frisch vom Baum.

  • Klaräpfel / reifen

    Die ersten Äpfel reifen. Allen voran der Klarapfel, der schon seit Mitte Juli reift. Pflücken Sie den Klarapfel, wenn er noch grün ist und warten Sie nicht bis sich seine Schale gelb verfärbt, da er sonst besonders druckanfällig, mehlig und fade wird. Was man mit dem Weißen Klarapfel alles machen kann, ...mehr dazu hier

  • Obst / Ernte-Zeitpunkt

    Wenn sie Ihr Obst früh morgens pflücken und es danach sofort kühl lagern, hält die Ernte länger und verdirbt nicht so schnell, wie wenn es warm ist.

  • Zwiebel / Wasser reduzieren

    Vorbereitend für die Zwiebelernte im August und September gibt es für Zwiebeln ab jetzt nur noch wenig Wasser. Das verbessert ihre Ausreifung und Erntequalität.

Aussaat & Pflanzung im August

Gemüse auf der Fensterbank erfolgreich vorkeimen
Gemüse erfolgreich vorkeimen

Das 1x1 der richtigen Aussaat

Richtig aussäen bei Vorzucht oder Freilandaussaat

Tipps und Häufige Fehler - was bei einer erfolgreichen Aussaat von Gemüse und anderen Pflanzen zu beachten ist

Weiterlesen ..

Nutzgarten

Aussaat von Gemüse und Kräutern im August

  • nutzen Sie die durch Ernte frei gewordene Beete.

  • Endivien / aussetzen

    Bis Mitte August können Sie noch Endiviensalate auspflanzen.

  • Liebstöckel / Aussaat

    Liebstöckel jetzt im August noch aussäen.

  • Chinakohl & Pak Choi (Senfkohl oder Blätterkohl

    Chinakohl kann bis Anfang August ausgesät werden. Danach gesäte Chinakohle werden nicht mehr ausreifen. Halten Sie nach Sorten Ausschau, die gegen die Kohlhernie resistent sind.

  • Knoblauch / stecken

    Stecken Sie auch den Knoblauch im August für eine Ernte im nächsten Jahr. Eine ideale Kombination ist Knoblauch mit Erdbeeren zu stecken. Der Schädlingsbefall bei Erdbeeren ist dadurch erheblich geringer.

  • Petersilie / aussäen

    Während die Saat von Petersilie im Frühjahr oft schlecht aufläuft, ist eine Aussaat im August sehr viel vielversprechender. Als zweijähriges Kraut läuft die Saat von Petersilie jetzt im August meist ganz problemlos auf. Die Pflanzen gehen dann durch den Winter und sind dann im nächsten Frühjahr voll da. Im Sommer blühen sie dann und sterben wieder ab.

  • Radieschen & (Winter-) Rettich / stetig aussäen

    Für frische Radieschen und Rettich ist bis in den Hebst immer gesorgt, wenn Sie regelmäßig immer ein paar aussäen. Das können Sie bis Ende September so weiterbetreiben.

  • Salate / aussäen

    Pflücksalat, Kopfsalat, Portulak, Schnittsalat und Tellerkraut (Winterpostelein) jetzt aussäen für eine Ernte im Spätsommer und Herbst.

  • Feldsalat / Aussaat

    Die Aussaatzeit für den Winterharten Feldsalat beginnt Mitte August und endet je nach Klimaverhältnissen gegen Mitte/Ende September. Die Feldsalate überwintern und stehen im kommenden Jahr alsbald zur zeiteigen Ernte bereit.

  • Spinat, Winterrettich / aussäen

    Spinat jetzt als Spätkultur noch einmal aussäen für eine Ernte im Herbst.

  • Wintersteckzwiebeln jetzt stecken

    Für die zeitige Ernte im kommenden Frühjahr sollten Sie jetzt im August die Winterzwiebeln stecken.

August-Aussaat Gemüse und Kräuter

Was Sie im August noch alles zu welchen Bedingungen aussäen können:

Im August gibt es noch eine ganze Reihe von Kräutern & Gemüsesorten, die jetzt noch ausgesät und noch dieses Jahr oder kommendes Frühjahr geerntet werden.


  • Vorzucht   (Erläuterungen)

    • Vorzucht
      Vortreiben von Gemüsepflanzen durch Aussaat im Frühbeetkasten, unter Glas oder auf der Fensterbank oder ggf. auch unter Folie.

      • Detailhinweise finden sich bei den einzelnen Gemüsesorten.

      • Die genannten Abstände für die Pflanzen beziehen sich auf das spätere Vereinzeln bzw. Verpflanzen.

      • Details zu Erntezeiten, Abständen, Keimdauer und Aussaatterminen etc. können innerhalb einer Gemüseart sortenbedingt variieren.

         

  • Freilandaussaat   (Erläuterungen)

    • Freilandaussaat
      Aussaat von Gemüse direkt ins Beet / Direktsaat ins Freiland.

      • Die genannten Abstände für die Pflanzen beziehen sich auf Direktsaat oder ein späteres Vereinzeln bzw. Verpflanzen.

      • Details zu Abständen, Keimdauer und Aussaatterminen können sortenbedingt innerhalb einer Gemüseart variieren.

  • Bunching Zwiebel

    • Freilandaussaat: ab Anfang März - bis Ende August

    • Abstand: 30 x 35 cm

    • Aussaattiefe: 1 - 2 cm

    • Keimung: 16 - 20 Tage / bei 13 - 15 °C

    • Ernte: ganzjährig

  • Chinakohl

    • Freilandaussaat: ab Anfang Juli - bis Ende August

    • Abstand: 30 x 30 cm

    • Aussaattiefe: 1,5 cm

    • Keimung: 7 - 8 Tage / bei 15 °C

    • Ernte: ab Anfang September - bis Ende Oktober

  • Eisbergsalat

    • Freilandaussaat: ab Mitte März (Folie) - bis Ende August

    • Abstand: 25 x 30 cm

    • Aussaattiefe: 0,5 - 1 cm

    • Keimung: 7 - 10 Tage / bei 14 - 20 °C

    • Ernte: ab Anfang Mai - bis Ende Oktober

  • Endivien-Salat

    • Freilandaussaat: ab Mitte Juni - bis Ende August

    • Abstand: 30 x 40 cm

    • Aussaattiefe: 0,5 - 1 cm

    • Keimung: 8 - 11 Tage / bei 20 °C

    • Ernte: ab Anfang September - bis Ende Oktober

  • Feldsalat (Nachkultur)

    • Freilandaussaat: ab Anfang August - bis Ende September

    • Abstand: 20 x 15 cm

    • Aussaattiefe: 1 - 2 cm

    • Keimung: 10 - 12 Tage / bei 12 - 15 °C

    • Ernte: ab Anfang Oktober - bis Ende März

  • Kopfsalat

    • Frühbeet/unter Folie: ab Anfang März

    • Freilandaussaat: ab Mitte April - bis Ende August

    • Abstand: 25 x 30 cm

    • Aussaattiefe: 0,5 - 1 cm

    • Keimung: 7 - 10 Tage / bei 14 - 20 °C

    • Ernte: ab Anfang Mai - bis Ende Oktober

  • Lauchzwiebel

    • Freilandaussaat: ab Anfang März - bis Ende August

    • Abstand: 30 x 35 cm

    • Aussaattiefe: 1 - 2 cm

    • Keimung: 16 - 20 Tage / bei 13 - 15 °C

    • Ernte: ganzjährig

  • Mangold

    • Freilandaussaat: ab Anfang April - bis Ende August

    • Abstand: 30 x 25 cm

    • Aussaattiefe: 2 - 3 cm

    • Keimung: 10 - 12 Tage / bei 15 °C

    • Ernte: ab Anfang Juli - bis Ende Okober

  • Pak Choi

    • Freilandaussaat: ab Anfang Juli - bis Ende August

    • Abstand: 30 x 30 cm

    • Aussaattiefe: 1,5 cm

    • Keimung: 7 - 8 Tage / bei 15 °C

    • Ernte: ab Anfang September - bis Ende Oktober

  • Petersilie

    • Freilandaussaat: ab Anfang März - bis Ende August

    • Abstand: 30 x 20 cm

    • Aussaattiefe: 0,5 - 1 cm

    • Keimung: 20 - 28 Tage / bei 12 - 15 °C

    • Ernte: ab Anfang Mai - bis Ende Dezember

  • Pflücksalat

    • Freilandaussaat: ab Anfang März - bis Ende August

    • Abstand: 30 x 15 cm oder 25 x 20 cm

    • Aussaattiefe: 0,5 - 1 cm

    • Keim-Vorbehandlung günstig 10 Tage bei 5 °C (Kaltkeimer)

    • Keimung: 7 - 12 Tage / bei 10 - 15 °C

    • Ernte: ab Anfang Mai - bis Ende Oktober

  • Radieschen (unter Glas)

    • Direktaussaat: ab Januar - bis April und August - bis Oktober

    • Abstand: 15 x 15 cm

    • Aussaattiefe: 0,5 - 1 cm

    • Keimung: 5 - 8 Tage / bei 15 - 19 °C

    • Ernte: ab Februar - bis Mai und ab September - bis November

  • Radieschen (Freiland)

    • Freilandaussaat: ab Anfang April - bis Ende September

    • Abstand: 15 x 15 cm

    • Aussaattiefe: 0,5 - 1 cm

    • Keimung: 8 - 11 Tage / bei 15 - 16 °C

    • Ernte: ab Anfang Mai - bis Ende Oktober

  • Rettich

    • Freilandaussaat: ab Anfang Februar - bis Ende August

    • Abstand: 25 x 20 cm

    • Aussaattiefe: 1 cm

    • Keimung: 8 - 11 Tage / bei 15 °C

    • Ernte: ab Anfang Mai - bis Ende November

  • Salat (Eisbergsalat)

    • Freilandaussaat: ab Mitte März (Folie) - bis Ende August

    • Abstand: 25 x 30 cm

    • Aussaattiefe: 0,5 - 1 cm

    • Keimung: 7 - 10 Tage / bei 14 - 20 °C

    • Ernte: ab Anfang Mai - bis Ende Oktober

  • Salat (Endivien)

    • Freilandaussaat: ab Anfang Juli - bis Ende August

    • Abstand: 30 x 40 cm

    • Aussaattiefe: 0,5 - 1 cm

    • Keimung: 8 - 11 Tage / bei 20 °C

    • Ernte: ab Anfang September - bis Ende Oktober

  • Salat (Kopfsalat)

    • Frühbeet/unter Folie: ab Anfang März

    • Freilandaussaat: ab Mitte April - bis Ende August

    • Abstand: 25 x 30 cm

    • Aussaattiefe: 0,5 - 1 cm

    • Keimung: 7 - 10 Tage / bei 14 - 20 °C

    • Ernte: ab Anfang Mai - bis Ende Oktober

  • Salat (Pflücksalat)

    • Freilandaussaat: ab Anfang März - bis Ende August

    • Abstand: 30 x 15 cm oder 25 x 20 cm

    • Aussaattiefe: 0,5 - 1 cm

    • Keim-Vorbehandlung günstig 10 Tage bei 5 °C (Kaltkeimer)

    • Keimung: 7 - 12 Tage / bei 10 - 15 °C

    • Ernte: ab Anfang Mai - bis Ende Oktober

  • Schwarzwurzel

    • Freilandaussaat: ab Anfang Mai - bis Ende August

    • Abstand: 30 x 30 cm

    • Aussaattiefe: 2 - 3 cm

    • Keimung: 14 - 16 Tage / bei 15 °C

    • Ernte: ab Anfang Oktober - bis Ende April

  • Spinat (Sommer/Herbst-Aussaat)

    • Freilandaussaat: ab Mitte August - bis Anfang Oktober

    • Abstand: 20 x 7 cm

    • Aussaattiefe: 1 - 2 cm

    • Keim-Vorbehandlung günstig 7 Tage bei 5 - 10°C (Kaltkeimer)

    • Keimung: 9 - 12 Tage / bei 15 °C

    • Ernte: ab Anfang Oktober bis März

  • Zwiebel (Herbst-Aussaat)

    • Freilandaussaat: ab Anfang August - bis Ende September

    • Abstand: 25 x 8-10 cm

    • Aussaattiefe: 1 - 2 cm

    • Keimung: 16 - 25 Tage / bei 12 - 18 °C

    • Ernte: ab Anfang Juni - bis Ende Juli des Folgejahrs

  • Zwiebel (Bunching Zwiebel)

    • Freilandaussaat: ab Anfang März - bis Ende August

    • Abstand: 30 x 35 cm

    • Aussaattiefe: 1 - 2 cm

    • Keimung: 16 - 20 Tage / bei 13 - 15 °C

    • Ernte: ganzjährig

  • Zwiebel (Lauchzwiebel)

    • Freilandaussaat: ab Anfang März - bis Ende August

    • Abstand: 30 x 35 cm

    • Aussaattiefe: 1 - 2 cm

    • Keimung: 16 - 20 Tage / bei 13 - 15 °C

    • Ernte: ganzjährig


Wichtiges zur Aussaat im August

  • Späte Aussaat von Gemüse im August / September - frühe Ernte im neuen Jahr

    Viele Gemüsepflanzen lassen sich noch im August und einige sogar noch hervorragend im September aussäen. Insbesondere zweijährigen Pflanzen, wie Petersilie, kommt das deren Natur sehr nahe. Ihrem natürlichen Rhythmus folgend, säen sie sich in dieser Zeit naturgemäß selber aus. Die Pflanzen keimen und wachsen noch in diesem Sommer heran.

    Einige Gemüse-Arten kann man dann noch dieses Jahr ernten, andere werden schon ausgesät, um zeitig im kommenden Frühjahr geerntet zu werden, wie zum Beispiel den Feldsalat, und einige erntet man zu beiden Zeiten. Nach dem Keimen und anwachsen überwintern diese Pflanzen in der Erde, und treiben dann im kommenden Frühjahr zeitig wieder aus. Später dann, im Sommer, blühen und fruchten sie erneut und der Prozess wiederholt sich.

  • Gründüngung aussäen

    Freigewordenen Beet-Flächen können Sie Gutes tun, indem Sie eine Gründüngung ausbringen, die über den Herbst und Winter den Boden vor Kahlfrösten und der Wintersonne schützt und viele Nährstoffe und organische Masse (Humus) in den Boden bringt, von denen Ihre Kulturpflanzen im nächsten Jahr sehr gut profitieren. Die Wurzeln der Gründünger, vor allem die von Lupinen, lockern zudem den Boden tiefgründig auf.

    Welche Pflanzen sich eignen und welche u.U. nicht finden Sie unter Gründüngung.

Pflanzung von Gemüse, Kräutern und Obst im Nutzgarten

  • Erdbeeren / pfanzen / vermehren

    Falls noch nicht im Juli geschehen, sollte Sie Ihre Erdbeeren jetzt vermehren oder verpflanzen oder neu pflanzen.

Ziergarten

  • Pflanzzeit / Immergrüne

    Mitte August bis Mitte September ist die ideale Zeit immergrüne Gehölze und Nadelgehölze ein- oder umzupflanzen. Mehr dazu unter Immergrüne / Spätsommerpflanzung

  • Rasen aussähen

    jetzt im August können Sie noch immer Rasen aussäen

Pflegearbeiten im August

  • Wässern & Unkraut

    Geben Sie lieber viel und dafür weniger häufig Wasser, als oft ein wenig. Nachdem das Wasser eingezogen und der Boden oberflächlich nur noch erdfeucht ist, empfiehlt es sich zu hacken oder mit dem Kultivator die Oberfläche zu lockern. Dadurch verhindern Sie weitere Verdunstung von Wasser an der Oberfläche und Schaffen ungünstige Verhältnisse für Unkräuter. Wie Sie richtig wässern

  • Kohl & Brokolie / Wasser

    Alle Kohlgemüse benötigen jetzt viel Wasser für eine gute Reife. Wenn möglich mulchen Sie ausreichend ab, um dem Boden feucht und lebendig zu halten.

  • Gurken, Tomaten & Sellerie / Wässern

    Für schöne, gesunde und schmackhafte Erträge müssen Gurken, Tomaten und Sellerie besonders jetzt in der heißen Zeit ausreichend gewässert werden.

  • Teich / ausfischen

    Bei der Teichpflege ist es wichtig, dass abgestorbene Pflanzenreste, Laub, Algen und sonstiges organisches Material den Nährstoffgehalt nicht steigert und so das Algenwachstum fördert. Fischen Sie daher regelmäßig Algen und totes Material aus dem Teich heraus.

  • Tomaten / Blüten entfernen

    Die Blüten, die sich an den Tomaten gegen Ende August bilden, werden nur noch an besonders geschützten, warmen und sonnigen Standorten zu reifen Früchten ausreifen. Unter normalen Bedingungen empfiehlt es sich die Tomatenblüten lieber zu entfernen. Entfernte Blüten rauben den Tomatenpflanzen keine weitere Kraft, die so besser den anderen schon reifenden Früchten zukommt.

  • Tomaten / Spitze kappen

    Kappen Sie den Haupttrieb der Tomanten im August, oder auch schon vorher, wenn sie schon eher die gewünschte Höhe erreicht haben. So können die Tomatenpflanzen ihre ganze Kraft den Früchten widmen.

Düngung im August

  • Zimmerpflanzen und Balkonblumen / kein Dünger

    Zimmerpflanzen und Balkonblumen erhalten ab August keinen Stickstoff-Dünger mehr, damit die Triebe der Pflanzen aushärten können. Stickstoff würde das Wachstum erneut anregen. Also auch keine Hornspäne, Kompost oder sonstigen organischen Dünger. Die folge wären weiche Triebe, die im Winter kaputt gehen und die ganze Pflanze mitreißen können. Zur Aushärtung und Gesundung können kleine Gaben Kalidünger geben werden. Auch Asche aus dem Kamin, sofern Sie sauberes Holz verbrennen, enthält Kalium und kann in kleinen Mengen gegeben werden.

  • Tomaten, Paprika und Chili

    Freilandtomaten, -paprika und -chili bekommen Anfang bis Mitte August das letzte Mal eine Düngergabe.

Pflanzenschutz im August

  • Apfelwickler / Obstmade

    Die Apfelwickler legen im August ihre Eier an den reifenden Äpfeln ab. Als biologische Bekämpfungsmaßnahmen kommen Trichogramma in Frage oder Apfelwickler-Granulosevirus. Trichogramma ist ein Parasit, der die Eier des Apfelwicklers befällt. Wann der richtige Zeitpunkt dafür ist, können Sie durch den Einsatz von Apfelwicklerfallen herausfinden. Damit fangen Sie die adulten Muttertiere, die zur Eiablage fliegen. Alternativ kann das Apfelwickler-Granulosevirus eingesetzt werden, wenn die Raupen schlüpfen. Es ist erhältlich im Handel unter dem Namen Granupom ...mehr zum Thema Obstmade hier

  • Gurken / Mehltau

    Im Sommer zeigt sich häufig an Gurken der Echte Mehltau. Dieser weiße Pilz kommt um so eher, wenn die Pflanzen durch Wassermangel schwächlich sind. Echter Mehltau kann an Gurken auch durch rechtzeitige Anwendung biologischer Präparate oder dem Einsatz von gelben Marienkäfern bekämpft werden. ...mehr dazu unter Echter Mehltau

  • Tomaten / Krautfäule

    Kontrollieren Sie die Blätter Ihrer Tomaten nach Kraut und Braunfäule.

    Was Sie bei Befall tun können ...mehr dazu unter Kraut- und Knollenfäule

  • Weiße Fliege

    Gerade wenn es trocken ist, erscheint die Weiße Fliege in rauen Mengen und selbst ausreichend wässern hilft kaum noch. Pflanzen Sie nächste Saison die Blaue Lampionblume gegen Weiße Fliegen.

    Was Sie sonst gegen die Weiße Fliege tun können ...mehr dazu unter Weiße Fliege

  • Ohrenkneifer / so nutzt er Ihnen

    Die meisten Menschen fürchten sich vor den kleinen Krabblern mit dem zangenförmigen Schwanz. Ohrwürmer können sowohl Schaden anrichten als auch nützen, das hängt zum Teil von Ihnen selber ab. Schaffen Sie für Ihre Ohrenkneifer die richtigen Bedingungen und nutzen Sie ihre Vielseitigkeit. ...mehr dazu unter Ohrenkneifer oder Ohrwurm

  • Gemüse - Schossen / schießen

    Vom Schießen oder auch Schossen ist im Gemüsebau und Gartenbau immer dann die Rede, wenn Gemüse vorzeitig aufzublühen beginnt. Das vorzeitige Erblühen erscheint vor allem dann seltsam, wenn eigentlich zweijährige Pflanzenarten nicht ihrer Natur nach im zweiten Jahr, sondern schon im ersten Jahr eine Blüte bilden.

Schnittarbeiten im August

  • Hecken u. Rasen / Schnitt-Zeitpunkt

    Im August verbrennen geschnittene Pflanzen schnell in der oft sengenden Sonne. Wählen Sie daher für das Rasenmähen oder den Heckenschnitt einen schattigen Tag aus.

  • Hecken nachschneiden

    Einige Hecken, wie z.B. Buchsbaumhecken oder Buchs Kugeln, die schon zeitig im Juli das erste Mal geschnitten wurden, bedürfen ggf. eines zweiten Korrekturschnittes.

  • Himbeeren / alte Ruten

    Nach der Ernte ist es für Himbeeren die abgeernteten Ruten sofort ganz unten am Boden durch Schnitt zu entfernen. Die kräftigen jungen Ruten bleiben stehen. ...mehr dazu unter Himbeeren

  • Johannisbeeren u. Stachelbeeren / Schnitt

    Nach der Ernte werden die Johannisbeeren und Stachelbeeren einem kräftigen Auslichtungsschnitt unterzogen. Wie sie dabei vorgehen. ...mehr dazu unter Schnitt | Johannisbeeren

  • Kräuter / Form-Schnitt

    Schneiden Sie Rosmarin und Thymian regelmäßig für die Küche, so erhalten Sie schöne, besonders dichte und buschige Pflanzen. Nutzen Sie sie weniger, so sollten Sie ggf. jetzt im August einmal zu Schere greifen. Sie vertragen jetzt durchaus einen leichten Rückschnitt um sie in Form zu bringen und daran zu hindern unten herum zu sehr zu verkahlen. Das gilt auch für andere leicht verholzende Kräuter, wie Salbei.

  • Wein / Sommerschnitt

    Wenn Ihre Weintrauben gut tragen sollen, ist auch nach dem Schnitt im Frühling ein mehrmaliger Korrekturschnitt im Sommer nötg. Wie Sie Ihren Wein richtig schneiden. ...mehr dazu unter Schnitt | Weinreben

mehr zum Thema Schnitt finden sie unter Schnittmethoden

Was im August blüht

- Einbau Modul Pflanzenliste alles was im August blüht -

Blumen online bestellen
...mehr dazu im Ratgeber Blumenversand unter www.blumenversand24.com

Ihr Beitrag oder Kommentar!

Wie denken Sie über diesen Artikel?

Bitte ergänzen, bewerten oder kommentieren Sie den obigen Artikel.
Wir danken Ihnen für Ihr Feedback.

Jetzt Kommentar abgeben